Grossglockner Hochalpenstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße zählt zu den Top-3-Ausflugszielen in Österreich und ist gleichzeitig auch eines der Meistbesuchten. Mit 36 Kehren führt diese 48 km lange hochalpine Bergstraße tief hinein ins Herzstück des größten Nationalpark Österreichs, dem Nationalpark Hohe Tauern. Der Nationalpark erstreckt sich über die Bundesländer Salzburg, Kärnten und Tirol. Von Fusch-Ferleiten in Salzburg führt die Straße über die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe nach Heiligenblut in Kärnten.

Von Maishofen aus ist die Großglockner Hochalpenstraße über Thumersbach am Zeller See oder Bruck in kurzer Fahrtzeit zu erreichen. Von Fusch an der Großglocknerstraße schlängelt sich die Gebirgsstraße über zahlreiche Serpentinen hinauf bis zur Edelweißspitze, die über 2.500 m Seehöhe liegt. Die kurvige Bergfahrt wird begleitet von den Geräuschkulissen rauschender Wasserfälle, schrill pfeifender Murmeltiere und dem Pfeifen des Windes hoher Gipfelregionen. An der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe angekommen, eröffnet sich ein Bild, das kaum in Worte zu fassen ist. Das Panorama wird begleitet vom Anblick zahlreicher Dreitausender, dem 3.798 m hohen schneebedeckten Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs und der 9 km langen Gletscherzunge Pasterze, dem größten Gletscher Österreichs

Auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, entlang dieser überwältigenden Gebirgsstraße oder aber auch auf Wanderwegen, können Sie Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung erblicken und beobachten: Gämsen, Steinböcke, Murmeltiere, Steinadler und Geier.

Eine atemberaubende, einzigartige Genussfahrt der Superlative und ein Muss für jeden der in Maishofen seinen Sommerurlaub verbringt!

Die Großglockner Hochalpenstraße ist lediglich im Sommer geöffnet. Ab Spätherbst/Winter ist diese hochalpine Straße aufgrund der enormen Schneemassen gesperrt. Erst ab April/Anfang Mai wird die Straße nach einer aufwändigen Frühjahrsschneeräumung für den Verkehr freigegeben.